Rückführungstherapie
Lösen von Problemen durch Aufdeckung ihrer karmischen Ursachen

 

 
 

Die Therapie besteht aus einem ausführlichen Vorgespräch sowie zumindest einer anschliessenden Sitzung. Gesamtdauer etwa drei bis vier Stunden. Sollte eine weitere Sitzung gewünscht und notwendig sein, so dauert diese ca. zwei bis drei Stunden. In den meisten Fällen genügt jedoch eine einzige Sitzung.

Während der Rückführungstherapie wird der Klient in den Trancezustand (mittels Hypnose oder Tiefenentspannungsmethode) versetzt, um ihn zu der Ursache seines Problems zurückzuführen, welche zumeist in einem früheren Leben zu finden ist.

Indem die Ursache gefunden wird, kann eine positive Umprogrammierung und somit eine wesentliche Besserung, wenn nicht gar die völlige Aufhebung des Problems stattfinden.

In den meisten Fällen werden mehrere frühere Leben aufgesucht, da auch die Ur-Ursache jener Ursache in noch früheren Leben  aufgedeckt werden muss, damit der Klient erkennen kann, dass er selbst der Verursacher seines eigenen Karmas war.

Der Klient kann während der Rückführungssitzung aufgrund des erhöhten Bewusstseinszustandes noch viele weitere Erkenntnisse erlangen: Mit einigen der in früheren Leben agierenden Personen steht er auch heute in harmonischer oder problematischer Beziehung. Durch Erkennen der in der Rückführung aufgedeckten Gründe und entsprechendem Vergebungsritual können heutige problematische Beziehungen sofortige Besserung erfahren.

Erfahrungsgemäß ist bei großem Leidensdruck und ehrlicher sowie mutiger Auseinandersetzung mit dem eigenen Problem ein besonders intensives Erfahren der zugrundeliegenden karmischen Muster in den früheren Leben zu erwarten.

Nach der Rückführung erwacht der Klient wieder vollkommen entspannt, gekräftigt und mit einem befreienden Gefühl. Man kann sich auch an alles gut erinnern, was man erlebt hat.

Hinweis: Die Rückführungstherapie ersetzt keinesfalls einen Arztbesuch, psychologische oder psychiatrische Hilfe! Falls Sie nicht sicher sind, wenden Sie sich an den Arzt Ihres Vertrauens und holen Sie gegebenenfalls seine Zustimmung zu dieser Therapie ein.

Die Rückführungstherapie vermag Hilfestellung bei psychischen und körperlichen Problemen jeglicher Art, im besonderen bei:

Eigenheiten, Ängste, Phobien, Sexuelle Störungen, Beziehungsschwierigkeiten (Partnerschaft, Beruf oder in Kontakt mit anderen Menschen),  Gemütskrankheiten, Depressionen, Allergien, Psychosomatische Krankheiten, Schuldgefühle, Komplexe, Albträume, Psychomotorische Störungen (wie zBsp. Stottern, Tics), Zwangshandlungen / Manien; Körperliche Krankheiten (vor allem „ständig wieder auftretende Symptome“, chronische , „unerklärliche“ oder „eingebildete“ Krankheiten sowie Phantomschmerzen).

 

„Jede Ursache hat ihre Wirkung – jede Wirkung ihre Ursache. Alles geschieht gesetzmäßig. Zufall ist nur der Name für ein unbekanntes Gesetz. Es gibt viele Ebenen der Ursächlichkeit, aber nichts entgeht dem Gesetz.“
Kybalion

„Gott würfelt nicht.“
Albert Einstein