Gruppenrückführungen

 

 
 

Gruppensitzungen sind ab drei Personen möglich und dauern cirka 90 Minuten. 

Nach Einleitung der Trance durch eine Tiefenentspannungsmethode in der die Teilnehmer in den Alpha-Zustand versetzt werden, wird eines oder werden mehrere frühere Leben aufgesucht. Die Teilnehmer können vollkommen gefahrlos und ohne in „schreckliche Traumata“ zu gelangen ihre früheren Leben in Form von Bildern und emotionalen Eindrücken wahrnehmen.

Sie erfahren als wer, wo und wann sie gelebt haben, mit wem sie zusammenkamen und ob es Verbindungen zu Personen aus dem heutigen Leben gibt. Durch die Verbindung mit dem eigenen Höheren Selbst wird ihnen klar, wo sie Karma aufgeladen haben und wie sich dieses im heutigen Leben auswirkt. Außerdem wird das Höhere Selbst auf die eigentlichen heutigen Aufgaben hinweisen, damit das jetzige Leben bewusster und sinnvoller gestaltet werden kann.

Auch „jenseitige“ Erlebnisse nach dem Tod und das dortige Zusammentreffen mit Lehrern oder Geistführern können erfahren werden.

Nach der Rückführung wachen die Teilnehmer wieder entspannt und gestärkt auf und sind in der Lage, sich an alles Erlebte bestens erinnern zu können.

 

„Die Lehre der Wiedergeburt ist ein Wendepunkt in der Geschichte der Menschheit.“
Nietzsche